Extra - Tip


Wochenzeitschrift                                                              Sonntag, 11.02.96
Das große Hobby:  Der Computer
Rentner Ernst Cremers lud zum Fachsimpeln ein

[Image]

                                       »Gründungsväter«, 07.02.1996

Von links: W. Bours, Bankprokurist; H. Ackermann, Studiendirektor; E. Cremers, Samtfachmann; P. Radok, Diplom-Ing.; T. Pollen, Gewerkschaftsekretär;  K. Achtert, Amtmann; Dieter Alten, Diplom-Ing.

CD-Rom, EXEL und Megab,dies waren Themen der Gesprächsrunde, zu der Ernst Cremers eingeladen hatte. An sich ist es nichts besonderes, wenn sieben Männer über Computer fachsimpeln. Einen PC haben heute viele Menschen, aber nicht alle sind 82 Jahre alt und haben ein Fachwissenüber das manch jüngerer Computerfreak einfach nur staunen kann. Daß sich die sieben Herren von 62 bis 82 Jahren zusammengefunden haben, verdanken sie dem aktiven Rentner Ernst Cremers. Er selbst schaffte sich vor drei Jahren einen Computer an und bildet sich seitdem unaufhörlich weiter. »Das Alter als als Grund vorzuschützen nichts mehr leisten zu können, mag ich nicht. Auch im sogenannten Alter kann man sehr aktiv sein«, ist die Meinung des Rentners. Ernst Cremers dachte sich, es muß doch noch mehr ältere Herren geben, die am gleichen Hobby Freude haben. Er ließ seinen Bekanntenkreis im Kopf Revue passieren und stellte fest, es gibt genügend Leute. Flugs wurden mehrere Leute angesprochen und alle waren begeistert. Ein erstes Treffen war schnell organisiert. In einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen trafen sich die Senioren in einem Lobbericher Cafe und tauschten dort ihre Erfahrungen und ihr Wissen rund um den Computer aus. Gespräche über die gute alte Zeit oder irgendwelche üblichen Gespräche mie Langeweile und diverse Krankheiten hatten keinen Platz in der Welt der hochmodemen Technik.



Startseite SPCFN