Senior PC-Freunde
Nettetal
Jahresbericht 2001/2002

Jahresbericht über die SPCFN vom Januar bis Dezember 2001

Zwölf Berichte liegen vor mir und die sollen nun in einen Gesamtbericht zusammengefasst werden. Das habe ich zwar schon einige Male geschafft, aber weil in unserem "Nichtverein" viel fluktuiert, dabei zunimmt und dauernd etwas los ist, wird es schwierig, ein effektives Bild auf einer DIN A4-Seite aufzuzeigen.

Im Januar bekam unser - von allen anerkannter und respektierter - Sprecher, Ulrich Schorsek ein goldiges Glöckchen. Das Geschenk war auch erforderlich, denn unter diesen erwachsenen "Spielkameraden", bei den Zusammenkünften nach vier Wochen, Ruhe in den Laden zu bekommen, muss er m.E. viel öfter und viel energischer und nicht so zögerlich diesen Ruhestifter in heftige Bewegung versetzen.

Um es vorweg zu nehmen: Unsere SPCFN sind mittlerweile auf über 50 angewachsen, darunter befinden sich auch 18 ! Damen. Die braucht es auch, damit die Gleichberechtigung wenigstens in etwa auch bei den PC-Begeisterten gesichert ist!

Und was Außenstehende noch mehr bewundern sollten: Unter den SPCF sind, bei zunehmender Tendenz, 50 !!! Internet-Surfer und fleißige Mail-Schreiber.

Das (Nicht)-Wissen konnten wir in den 12 Monaten in vielen Unterrichtsstunden, sowohl in der BRÜCKE, als auch in der RESIDENZ, unter reger Beteiligung der PCF, erweitern bzw. vertiefen. Wir hatten dazu sehr gute, um nicht zu sagen hervorragende "Lehrer", die ihre Kenntnisse ehrenamtlich weitergaben. Was Ihnen auch hier und da - doch nie genügend - gedankt wurde.

Im Dezember 2001 hätten wir zum letzten Mal 10,-. DM bezahlt, wenn unser Kassenwart Heinz Otten, nicht so großzügig gewesen wäre, uns auch ein Weihnachtgeschenk zu machen, und auf den Obulus verzichtete. Danach fängt dann die Zeit des EURO an, woran man sich erst gewöhnen muss

Aber dafür versüßten wir uns den letzten Clubnachmittag 2001, an weihnachtlich gedeckten Tischen, mit leckeren, hausgebackenen Plätzchen von Frau Estler und einem feierlichen Flötenkonzert, initiiert von PCF J.Jansen und 2 talentierten jungen Flötistinnen, womit wir dann feierlich die DM verabschiedeten!

Was passierte noch so im Jahr 2001 ? Sehr viel ! Das kann man in kurzen Worten zusammenfassen: Wir haben etwas dazu gelernt, haben durch Unachtsamkeit einen PC verloren, 2 sind dafür aber perfekt im Schuss, PCF sind unter die Journalisten gegangen und schreiben für die Nettetaler Spätlese, wir sind alle so fit, dass wir keine Verluste zu beklagen haben !!!!! Ist das denn nix ????

Hervorheben muss man den Einsatz von Toni Pollen, der die Verbindung zur VHS pflegt, damit man dort Unterrichte ausrichten kann. Aber auch die PCF, die in der BRÜCKE für Auf- und Abbau der ganzen Geräte sorgen, muss man mal loben.

Wenn wir die nicht hätten !! Für diesen Einsatz sind die Damen leider nicht kompetent. Die sorgen für's leibliche Wohl, besorgen das Gebäck und andere Zutaten, damit der Nachmittag, auf den sich alle doch immer wieder freuen, auch recht gemütlich wird. Aber auch hier herrscht Gleichberechtigung beim Tische- decken und sollte es nötig sein, beim Abräumen und Spülen. Da sind auch die männlichen PCF sehr eifrig. (Wenn der Zivi mal fehlt !)

Sie sehen, liebe PCF im großen und ganzen ist es ein sehr positiver Bericht über ein weiteres Jahr des Bestehens unseres "Nichtvereins"! Das hat uns bisher noch niemand nachgemacht. Wir sind rundherum zufrieden, sodass wir auch gar keine Lust verspüren mal wieder irgendwohin zu fahren, wie einige das in den Vorjahren getan haben. Jetzt erweitern wir unsere Interessen übers Internet und DAS IST GUT SO !

Eure SPCFin Gerti Neuhäuser


Startseite SPCFN