Senior PC-Freunde
Nettetal
Jahresbericht 2000/2001

Wieder liegen 12 Monatsberichte vor mir und nun soll eine Zusammenfassung erfolgen, von einem Jahr, was für uns PC-Freunde sehr abwechslungsreich verlief.

Die vielen Unterrichtsstunden in der RESIDENZ aufzuzählen und alle Lehrenden zu würdigen, würde allein eine DIN A4 Seite füllen. Zusammenfassend sei gesagt, dass diese Unterrichtsstunden sehr gut angenommen worden sind. Auch wenn es fast immer die gleichen Teilnehmer waren, zeigt das doch bei diesen grosses Interesse an dem angebotenen Fachwissen und den dargebotenen Themen. Wir haben sehr einsatzfreudige "Lehrer" und die Arbeit unseres Administrators Jürgen Fetten sei ganz besonders hervorgehoben.

Noch eine positive Bilanz kann gezogen werden, was unsere Teilnehmerzahl an den Montagnachmittagen betrifft.: Es waren immer durchschnittlich 30 Personen anwesend und ein "harter Kern" von 7 Damen sind immer dabei.

Es gab in diesem Jahr nicht einen Todesfall und das will für diese Altersgruppe doch allerhand heißen. Beweist sich da das Wort: "Wenn der Geist in Bewegung bleibt, dann hält es auch den Körper jung ?" Schaut Euch mal um, es stimmt !!!

Haben wir einmal nachgezählt, wieviel von uns inzwischen Internetanschluss haben?

Lt. Ulrich Schorsek sind es über 90%, Tendenz steigend ! Wir gehören doch wirklich zur Elite in diesem Bereich, oder ?

Unser bisheriger Kassenverwalter Willy Bours ging in "Rente" und übergab die Kassenführung an Heinz Otten. Dank an Willy, er hat seine Sache immer sehr gut gemacht und das wird auch sein Nachfolger tun. Im Voraus Dank ! Auch der Helferin Käthe Kürth, die die nicht immer angenehme Aufgabe hat, den Unkostenbeitrag zu kassieren, sei Dank. Man möge es nicht ihr anlasten, sie tut es doch nur im Interesse unseres Clubs !

Ein sehr bedauerlicher Zwischenfall ereignete sich im April. Man sollte meinen, so etwas dürfe in unserer Runde nicht passieren und doch hat jemand die Festplatte gelöscht und damit einen PC unbrauchbar gemacht. Auch wenn Geld in der Kasse ist, ist ein solcher Vorfall mindestens für den Administrator eine unangenehme, zusätzliche und arbeitsaufwendige Maßnahme, die bei einiger Überlegung solcher PC-Experten nicht notwendig sind.

Im letzten September erschien zum ersten Mal die Nettetaler Spätlese, an der anfangs einige PC-Freunde beteiligt waren. Jetzt liegt die meiste Arbeit dafür bei Edda Herling, die viel Mühe hatte, die erste Ausgabe zu füllen, mittlerweile sind einige freiwillige Helfer da, die Beiträge liefern. Es scheint, dass das Blättchen bei den Nettetaler Bürgern ganz gut aufgenommen wird.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass es sich im Dezember ergab, dass das Westdeutsche Fernsehen bei Elisabeth Grüter mit großem Aufwand einen Beitrag gedreht hat. Dieser wurde im März in der Sendung Frau-tv ausgestrahlt, von der gesamten 2tägigen Drehzeit blieb ein Spot von ca. 7 Minuten. Der Titel "Seniorinnen am PC", war m.A.n. nach total fehl am Platze.

Wir alle sind selbstbewusst genug, auch ohne öffentliche Auftritte und Erwähnungen in den Medien zu bestehen. Wir sind mit unserer Homepage im Internet vertreten und damit können wir uns dank Ralf Hauertz sehen lassen.

Für das kommende Jahr nehmen wir uns wieder allerhand vor: Nach den Sommerferien werden wieder Unterrichtsstunden stattfinden und wir hoffen und wünschen uns, dass die Lehrenden guten Mutes sind uns Wissensdurstige wieder ein paar Kniffe beizubringen.

An jedem 3. Montag freuen wir uns auf unseren Club-Nachmittag, den wir wie immer mit Kaffee und Plätzchen versüssen, mit munteren Reden würzen und auf den Klang des Glöckchens mäuschenstill werden, denn dann erfahren wir von Ulrich das Neueste des letzten Monats !

Das Fazit: Weiter so, es war ein positives Jahr 2000/2001

Ihre/Eure Gerti Neuhäuser    


Startseite SPCFN