Senior PC-Freunde
Nettetal
Bericht der Versammlung
vom 16. Oktober 2000

Tagungsort: Kommunikationszentrum " BRUECKE " Kath. Pfarrgemeinde

An St. Sebastian 31, 41334 Nettetal

Anwesend: 35 PC-Freunde, davon: 11 Damen 6 PCF entschuldigt 3 Gäste

Beginn: 14:30 Uhr! ULRICH SCHORSEK:"Hallo, PC-Freundinnen, hallo, PC-Freunde!"

Begruessung der Gaeste.

Hinweis: Der Anteil der PC-Freundinnen nimmt zu. Die PC-Freunde muessen bald, anzahlmaessig, um ihre Vorherrschaft fuerchten.

1.) Entschuldigt: 6 PCF
WILHELM PETER, PAUL HOUBA, MANFRED NIKOLAUS, LUDWIG LEVARTZ, HUGO PETERS, MARTIN RENNET

2.) Geburtstage: (...)

3.) Organisation: Zum 16. 10. sollten Vorschlaege der PCF zur Vertretung von sog. Funktionstraegern vorgelegt werden. Bisher hat sich nur HEINZ OTTEN angeboten, fuer WILLI BOURS eine Vertretung zu uebernehmen. Vorschlag: Die PCF regeln untereinander eine Vertetung.

4.) Unterricht: Die PCF werden in den naechsten Wochen den Unterricht im PC- Raum der VHS weiterfuehren.
MATHIAS MOENS WORD, ACCESS, POWER POINT, HILFSPROGRAMME
ERICH KAMPS WORD, ANWENDUNGEN
JUERGEN FETTEN PC-TECHNISCHER AUFBAU, PROGRAMMIERUNG
ULRICH SCHORSEK EXCEL

Daten werden besonders ueber das Internet mitgeteilt.

5.) Unterricht: Aufwandsentschaedigung.
TONI POLLEN teilt folgendes mit:
Beim letzten Treffen erging der Auftrag an eine kleine Kommission einen Vorschlag zu erarbeiten, wonach Vortragende und Geraetebetreuer eine Aufwandsentschaedigung erhalten sollen.
Hierzu traf sich die o. g. Kommission am 6. 10. 2000
Anwesend waren:
WILLI BOURS, JUERGEN FETTEN, ERICH KAMPS, MATHIAS MOENS, GERTI NEUHAEUSER, TONI POLLEN, EMILIE SPORKET, ULRICH SCHORSEK
Eingeladen aber nicht erschienen waren:
KONRAD ACHTERT, GERD BROECKMANS, ELISABETH GRUETER, PAUL HOUBA, JUERGEN HUEBNER, PETER RADOK, LEO STEINWEGS.

Einziger Beratungspunkt:
Aufwandsentschaedigung fuer Vortragende und Geraetebetreuer bei der Durchfuehrung der Unterrichte im Raum der VHS.
Nach eingehender Diskussion aller eingegangenen Vorschlaege wurde nachfolgendes Ergebnis einstimmig verabschiedet:
* Das Ergebnis wird den Teilnehmern beim Treffen am 16. Oktober vorgetragen.
* Die eigentliche Kasse der PC-Freunde wird jetzt und in Zukunft durch die Weiterbildungsmassnahmen ausserhalb unserer monatlichen Treffs nicht belastet.

Alle Teilnehmer an den Unterrichten im Raum der VHS zahlen
* 2,00 DM als Beitrag an die VHS
* 5,00 DM als Beitrag in ein Sonderkonto der SPCFN

Aus dem Sonderkonto erhalten
* Die Vortragenden fuer jede Unterrichtsdoppelstunde eine Aufwandsentschaedigung von 30,- DM
* Die Geraeteeinrichter eine Aufwandsentschaedigung von 20,0DM

Begruendung:

Mit diesen Betraegen sollen den o.g. PCF die Mehraufwendungen abgegolten werden, die ihnen z.B. durch erhoehte Fahrtkosten und/oder materielle Aufwendungen entstehen, die zur Durchfuehrung eines geordneten Unterrichtes unbedingt erforderlich sind.

Die Beitraege werden gesondert eingezogen:
VHS  wie bisher  mit Weiterleitung an die VHS
Das Sonderkonto wird von den SPCFN gefuehrt. GERTI NEUHAEUSER hat sich bereit erklaert, die Beitraege einzusammeln und zu verwalten. Diese Regelung soll, sofern die PCF beim naechsten Treffen am 16. Okt. 00 zustimmen, fuer alle Unterrichte gelten, die nach diesem Datum durchgefuehrt werden. Finden `mal keine Schulungen mehr statt, wird der Ueberschuss der Unterkasse in die Hauptkasse der SPCFN ueberfuehrt.

Anmerkung:

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es sich bei den o.g. Beitraegen nicht um eine Bezahlung der PCF handelt. Die Vortragenden JUERGEN FETTEN, ERICH KAMPS, MATHIAS MOENS und ULRICH SCHORSEK betonen ausdruecklich, dass sie die Weitergabe ihrer Erfahrungen an die PCF der SPCFN und die damit verbundenen zeitlichen Aufwendungen als ihr Hobby betrachten und eine Bezahlung, ausser der o. g. Aufwandsentschaedigung, weder erwarten, noch annehmen werden.

Die anwesenden PCF nehmen die vorgetragene Regelung einstimmig an.

6.)Besichtigung: MATHIAS MOENS teilt mit, dass die Moeglichkeit zur Besichtigung  eines Transportueberwachungs- und Verteilungszentrums in Tegelen besteht.

Eine Liste fuer interessierte Teilnehmer liegt vor.

7.) AZK-Seminar: Das Arbeitnehmer-Zentrum-Koenigswinter fuehrt ein Internet- Seminar fuer Frauen durch. Interessierte PCF koennen sich dort anmelden.

8.) Internetcafe: Herr Dohmen vom Kreis Viersen teilt mit, dass die Einrichtung eines Internetcafe vorerst zurueckgestellt wird. Er fragt an, ob unsere PCF evtl. an einem Besuch einer solchen Einrichtung interessiert seien. Allgemeine Meinung: Kaum Interesse.

9.)Verschiedenes: Die PCF werden gebeten bei den Treffen ihre Namensschilder zu tragen.

10.)Naechster Termin: 20. 11. 2000

Anschliessend:
Es bilden sich Gruppen und Grueppchen! Es wird laut diskutiert.
An den PCs werden Probleme geloest! Sofern es eine Loesung gibt! Koenner zeigen ihr Wissen!

Langsam loest sich die Versammlung auf. Es hat sich wieder einmal gelohnt, seine Zeit im Kreise Gleichgesinnter zu verbringen.

Ulrich. K. Schorsek SPCFN-Berichterstatter

( Az.: SPCFN35)


Startseite SPCFN