Senior PC-Freunde
Nettetal
Bericht der Versammlung vom 20. März 2000

Tagungsort: Kommunikationszentrum " BRUECKE " Kath. Pfarrgemeinde

An St. Sebastian 31, 41334 Nettetal

Anwesend: 33 PC-Freunde, davon: 9 Damen 3 PCF entschuldigt 1 Gast


Verlauf: Die Glocke laeutet 10 Minuten nach 15 Uhr! Es wird ruhig. ULRICH SCHORSEK begruesst die PC-Freundinnen und PC-Freunde und Gaeste.

Anmerkung: "PCF" schliesst sowohl PC-Freundinnen, als auch PC-Freunde ein.

1.) 3 PCF sind entschuldigt. KONRAD ACHTERT(Geburtstag), LUDWIG LEVARTZ

(Freizeitnutzung), RALF HAUERTZ(Handwerker im Haus)

2.) Geburtstage: (...)

3.)Das Senioren-Zeitungs-Seminar hat begonnen. Wir sind mit 4 PCF beteiligt:

TONI POLLEN, ELISABETH GRUETER, GERTI NEUHAEUSER, EDDA HERLING

4.)Unterricht, EXCEL

Bisher sind 3 Doppelstunden "EXCEL" durchgefuehrt worden.

TONI POLLEN dankt JUERGEN FETTEN und ULRICH SCHORSEK fuer die gute Leitung.

Alle 12 Teilnehmer waren begeistert. Naechster Unterricht am 29. 03. 15 Uhr.

5.)Unterricht, weitere Themen

Nach einer eingehenden Aussprache, unter reger Beteiligung der PCF, erklaert

sich MATHIAS MOENS bereit, einen Unterricht zum Thema: "WORDS" zu ueber-

nehmen. ERICH KAMPS bringt sein Wissen und Koennen mit ein.

Der erste Termin wird am 17. 04. festgelegt. Es haben mind. 10 PCF ihre

Teilnahme angemeldet.

6.)Neues von unseren PC's.

JUERGEN FETTEN traegt vor, was er, gemeinsam mit GERD ERREN, an unseren PC's

geaendert hat. Fuer die umfangreiche Arbeit und den grossen Einsatz danken

die Anwesenden durch lauten Beifall. PETER RADOK schlaegt vor, dass JUERGEN

FETTEN seine Leistungen den SPCFN einmal vorstellt. Termin: 17. 04.

7.)Chat-Versuch. Der Versuch war wohl ein Fehlschlag. Ob er wiederholt wird,

bleibt abzuwarten.

8.)Seminar der UNI-ULM vom 08. - 10. 03. In Bad Urach.

Die 5 Teilnehmer haben unterschiedliche Eindruecke vom Seminar mitgenommen.

Zusammenfassung: Politische Themen, Internet. Interessant, anstrengend,

persoenliche Kontakte bildend. Aehnliches kann den PCF empfohlen werden.

9.)Die UNI-ULM fragt die SPCFN, ob jemand sich an einigen Projekten der UNI

beteiligen will. Fehlanzeige.

10.)BSCW ( Basic Support for Cooperative Work)

Eine Moeglichkeit des Erfahrungs-und Gedankenaustausches in einem abgegrenz-

ten Kreis. Es wird geprueft, ob es fuer uns sinnvoll einsetzbar ist.

11.)Mit Schreiben vom 23. 02. hat die Stadt Nettetal unseren Antrag auf

Ueberlassung von staedt. PC's abschlaegig beschieden.

12.)Es wird nochmals auf die Internet-Seminare des AZK, Arbeitnehmer- Zentrum-

Koenigswinter hingewiesen.

13.)Fuer PC-Hungrige PCF. PLUS hat ein bemerkenswertes Angebot.

14.)Naechster Termin: Montag, 17. 04. 2000

Anschliessend: WILLI BOURS dankt ULRICH SCHORSEK im Namen der Bad Urach-Teil-nehmer und uebergibt eine Urkunde und etwas Fluessiges! Das Bonmot unseres JUERGEN HUEBNER:"VOM HIMMELBETT INS INTERNET"wird mit Sherry gewuerdigt.

GERD BROEKMANS hat MOUSEPAD's fuer alle! Danke!

Zum weitern Ablauf des Nachmittages: siehe Tagesberichte SPCFN01 bis SPCFN27

Ende: Gegen 17 Uhr Ulrich. K. Schorsek SPCFN-Berichterstatter

( Az.: SPCFN28)


Startseite SPCFN