Senior PC-Freunde
Nettetal
Bericht der Versammlung vom 20. Dezember 1999

S E N I O R - P C - F R E U N D E - N E T T E T A L

( SPCFN gegr. 07. 02. 1996 )

Tagesbericht: 20. Dezember 1999

Tagungsort: Kommunikationszentrum " BRUECKE " Kath. Pfarrgemeinde

An St. Sebastian 31, 41334 Nettetal

Anwesend: 25 PC-Freunde, davon: 6 Damen. 8PCF entschuldigt. 3 Neue PCF

Verlauf: ULRICH SCHORSEK begruesst die PC-Freundinnen und PC-Freunde, sowie drei neue Mitglieder.

Der Raum strahlt etwas Weihnachtliches aus! Die Tische mit Gruen geschmueckt. Darauf Weih- nachtsteller mit leckerem Gebaeck gefuellt. Kaffeeduft erfuellt die Luft.

PC-Freund JOSEF JANSEN (Klarinette), begleitet 2 reizende junge Blockfloetenspielerinnen, KAROLINE SCHWARZ und KATRIN HEMPEL ( 8 und 11 Jahre alt) zu weihnachtlichen Weisen.

WILLI BOURS traegt eine Weinachtsgeschichte vor, in der der Teufel eine massgebende Rolle spielt. Anschliesend teilt er mit, dass er, wegen des bevorstehenden Festes, heute kein Anwesenheitsgeld einziehen wird.Der Beifall aller PCF gilt, sowohl den vortragenden Kuenstlern, als auch der weisen Entscheidung unseres Geldverwalters.

1.) 8 PCF sind entschuldigt. PAUL HOUBA(Nahewein), WILHEM PETER (Urlaub), H.J.OTTEN (Kur), WOLFGANG BEEK, HUGO PETERS, ERICH KAMPS, PAUL GOSSENS,KAETHE KUERTH

2.) Geburtstage:

(...)

3.) Kurzer Rueckblick auf das verflossene Jahr mit Hinweis auf den Tagesbericht SPCFN10 vom 21. 12. 1999.

Die damals getroffene Vereinbarung ueber die Weiterfuehrung unserer Treffen, nach dem ERNST CRE-

MERS uns verlassen hatte, hat sich bewaehrt und sollte in dieser Form weitergefuehrt werden.

4.) Es werden Gruesse von DIETER BOECKMANN (UNI-ULM) und H.J.OTTEN verlesen.

5.) Nach einem Gespraech mit der VHS besteht die Moeglichkeit, den PC-Unterrichtsraum in der 'Residenz' fuer uns zu nutzen. Voraussetzung dafuer ist, dass die SPCFN gegenueber der VHS Ansprechpartner benennen. Es haben sich dafuer bereit erklaert: TONI POLLEN, GERTI NEUHAEUSER, JUERGEN HUEBNER, GERD BROEKMANS. Unkostenbeitrag: 1.-DM/Std./Teilnehmer.

Termine, Themen, Vortragende, Teilnehmer werden beim naechsten Treff festgelegt.

6.) Zeitung von und fuer Senioren! Naechster Termin: 13. 01. 2000. TONI POLLEN federfuehrend.

Von den SPCFN haben sich ELISABETH GRUETER, GERTRUD NEUHAEUSER und EDDA HERLING zur Mitarbeit in einer Redaktion bereit erklaert. Weitere Interessierte koennen sich bei TONI POLLEN melden.

7.) GERTI NEUHAEUSER und JUERGEN FETTEN haben den Aufruf befolgt, Terminkaertchen fuer die Daten der Treffen im Jahre 2000 zu erstellen. Dank an Beide!

8.) MATHIAS MOENS hat eine neue Viren-Warnung erstellt. Zur Verteilung. Allerdings in seiner Sprache. Die deutsche Fassung wird nachgereicht. Ist es nicht erfreulich, eine solche Verbindung zu unseren Nachbarn in den NL zu haben? Mathias: Danke!

9.) Unser naechstes Treffen findet am 17. Januar 2000 statt. Allen PCF:

"Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2000!!!!"

Die SPCFN bestehen nunmehr beinahe 4 Jahre. Die Beteiligung an unseren Treffs hat sich auf durchschnittlich 25 bis 30 Personen stabilisiert. Von allen Teilnehmern hat man den Eindruck, dass sie mit Begeisterung zu unseren Treffen kommen und gemeinsam, durch viele eigene Beitraege, zum Gelingen dieser Zusammen-kuenfte beitragen.

An dieser Stelle moechte ich mich bei den SPCFN fuer das Vertrauen bedanken, dass sie mir, als ihrem Sprecher, im verflossenen Jahr geschenkt haben.

Wenn ich hier feststelle: Wir alle machen in diesem Sinne weiter, so spreche ich wohl allen PCF aus dem PC-Herzen.

Ende: Gegen 17 Uhr Ulrich. K. Schorsek


Startseite SPCFN