Senior PC-Freunde
Nettetal
Bericht der Versammlung vom 15. November 1999

S E N I O R - P C - F R E U N D E - N E T T E T A L

( SPCFN gegr. 07. 02. 1996 )

Tagesbericht: 15. November 1999

Tagungsort: Kommunikationszentrum " BRUECKE " Kath. Pfarrgemeinde

An St. Sebastian 31, 41334 Nettetal

Anwesend: 29 PC-Freunde, davon: 3 Damen. 5PCF entschuldigt. 3 Gaeste

Verlauf: ULRICH SCHORSEK begruesst die PC-Freundinnen und PC-Freunde, sowie drei Gaeste aus Krefeld, die die WDR5-Sendung gehoert und sich danach bis zu unserem Aeltesten, PETER RADOC durchgefragt hatten.

Hier sei ein besonderer Dank an PETER RADOK ausgesprochen. In dieser Sendung hat er unsere SPCFN so oft ins Gespraech gebracht, dass man beinahe den Eindruck hatte, es handele sich um uns, und nicht um ihn, der ja eine der Hauptpersonen in dieser Sendung war

Es folgt eine kurze Erinnerung an unseren ERNST CREMERS, der im November des vorigen Jahres von uns gegangen ist.

Nach einem Jahr koennen wir feststellen, dass wir, alle gemeinsam, das von ihm massgeblich beeinflusste Werk, bis heute erfolgreich, in seinem Sinne weitergefuehrt haben.

1.) 5 PCF sind entschuldigt. PAUL HOUBA(Grippe), WILHEM PETER (Urlaub), GERTRUD NEUHAEUSER, KAETHE KUERTH,(beide PC-Kurs Koenigswinter, INGRID STOCKHEIM (ALDI-PC-Kauf-Schlange-Steh-Erkaeltung)

2.) Geburtstage:

(...)

3.) Visitenkarten. Alle PCF erhalten 10 Karten. Hinweis: Bei Aenderung der persoenlichen Daten erfolgt Nachlieferung.

4.) Die Teilnahme der SPCFN an der Fachtagung in Oberhausen,zur "Medienarbeit mit aelteren Menschen"

wurde abgesagt.

5.) Ein Beschluss ueber die Verwendung des Kassenbestandes wird zurueckgestellt. Es soll erst geprueft werden, ob die von der VHS des Kreises Viersen in der Residenz Lobberich genutzen Raeume, einschl. der PC's, auch den SPCFN zur Verfuegung gestellt werden koennen. Ergebnis wird in einem der naechsten Treffen vorgetragen.

6.) Von Teilnehmern an der " Woche der Generationen in Nettetal" wurde angeregt, eine Zeitung ' von und fuer Senioren ' herauszugeben. Redaktion: Freiwillige aus allen Bereichen. TONI POLLEN und ULRICH SCHORSEK haben an einem Gespraech teilgenommen, zu dem der Kreis Viersen geladen hatte. Im Januar wird ein weiteres Gespraech ueber dieses Vorhaben stattfinden.

Von den SPCFN haben sich bisher GERTRUD NEUHAEUSER und EDDA HERLING zur Mitarbeit in einer Redaktion bereit erklaert. Weitere Interessierte koennen sich bei TONI POLLEN melden.

7.) An RALF HAUERTZ geht ein bsonderes 'DANKESCHOEN!' fuer seine Arbeit mit und an unserer Homepage.

8.) ERICH KAMPS zeichnet sich wieder einmal aus: Er bingt seine Erfahrungen im Umgang mit "Word" sowohl muendlich, als auch schriftlich zum Ausdruck! Das ist doch wirklich nachahmenswert! Also, PCF, versucht ihm nachzueifern, indem ihr eure Erfahrungen und Kenntnisse allen anderen, in aehnlicher Form, zur Kenntnis bringt.

9.) Auf Abfrage ist festzustellen, dass von den 29 PCF, die heute hier sind, nur 5 !!! nicht im Internet sind!

Ist das nicht eine erstaunliche Feststellung? Wer haette das vor 4 Jahren, bei der Gruendung der SPCFN

jemals erwartet?

10.) Unser naechstes Treffen, in etwas weihnachtlicher Stimmung, findet am 20. Dezember statt. Allen PCF, die dann schon in entfernten Regionen schweben:

"Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2000!!!!"

Hier kann wieder einmal eine Kurzbeschreibung eines unserer Treffen erfolgen:

Verteilt auf 4 Tische gruppieren sich die PCF und lauschen 'GEDULDIG und AUFMERKSAM ' den Ausfuehrungen des Sprechers, ohne ihn jemals " zu unterbrechen"! Sobald er ' FREIE BAHN' gibt, sind die PCF nicht mehr zu bremsen. Jeder redet mit jedem und jeder hat ein ganz persoenliches Problem, von dem er hofft, von seinen PCF eine Loesung zu bekommen. Die PC's sind belagert und die wissbegierigen PCF haben Schwierigkeiten einen PC fuer die Behandlung ihrer Fragen freizukaempfen!

KONRAD ACHTERT und CO sorgen fuer richtige Loesungen! Bewundernswert! Allein die Geduld, die sie aufbrngen, um die Fragen zu beantworten.

Kann es ueberhaupt schoener sein, fuer PC-Verrueckte, wie wir es sind? Nein, abermals, nein!

Ende: Gegen 17 Uhr Ulrich. K. Schorsek


Startseite SPCFN