Senior PC-Freunde
Nettetal
Tätigkeitsbericht Stand August 1998

S E N I O R - P C - F R E U N D E - N E T T E T A L

( SPCFN gegr. 1996 )

Taetigkeitsbericht

Stand: August 1998

( Az.: SPCFN04 )

Seit der Gruendung der SPCFN 1996 durch die 5 GruenderInnnen haben die Zusammenkuenfte der TeilnehmerInnnen einen erheblichen Wandel erlebt.

Es waren zuerst sehr lockere Treffs, bei denen die TeilnehmerInnnen sich aus PC-Besit-zern und solchen, die es werden wollten, zusammensetzten. Natürlich alles Senioren, bzw. Seniorinnen! Alle TeilnehmerInnen mind. über 60 Jahre alt!

Bei Kaffee und Plaetzchen erfolgte ein reger Erfahrungsaustausch.

Das Flagschiff der Flotte ' SPCFN ', ERNST CREMERS, verstand es, den Kreis der PC-Freunde fuer immer neue PC-Interessierte zu oeffnen.

Die Teilnahme an Veranstaltungen der UNI-ULM und des Forum INFO 2000 der Fa. Nixdorf in Paderborn oeffnete den Einstieg in das INTERNET.

Inzwischen kann die Homepage der SPCFN im Internet, ausser unter der eigenen URL, sowohl im rp www.online-club.de, als auch im www.mediaage.net eingesehen werden.

Die Teilnehmer an den Zusammenkuenften der SPCFN haben beschlossen, keinen Verein zu gruenden. Zur Deckung der immer entstehenden Kosten wird ein Unkostenbeitrag von 10.-DM von den am Treffen teilnehmenden PC-Freunden erhoben.

Inzwischen haben die SPCFN einen eigenen PC mit einer Reihe guter Programme, die auch, bei den Zusammenkuenften, den Unterricht fuer PC-Freunde ermoeglicht.

Eine Grossfirma aus Duesseldorf hat die Taetigkeiten der SPCFN mit grossem Interesse verfolgt und 2 vollstaendige Personal-Computer, einschl. Monitor und einschlaegiger Software, kostenlos zur Verfuegung gestellt. Weitere Spender unterstuetzen die Lernwilligen mit CD-ROM, 2x 100 Watt Boxen und Soundkarten.

Damit werden die SPCFN in die Lage versetzt, nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, anstehende Fragen der Teilnehmer, sofort am Geraet, durch erfahrene PC-Freunde beantworten zu lassen.

Die Oeffnung ins INTERNET bringt vielfaeltige Verbindungen, nicht nur im deutsch-sprachigen Raum, sondern auch weltweit. Die PC-Freunde tauschen mit Gleichgesinnten Emails und Nachrichten rund um den Globus aus.

Die Medien haben durch Sendungen im Hoerfunk und im Fernsehen, sowie durch Berichte in den Zeitschriften, auch die Oeffentlichkeit auf die SPCFN aufmerksam gemacht.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

Aeltere BuergerInnnen, SeniorenInnen, sind durchaus bereit sich mit dem neuen Medium "Computer" anzufreunden, wenn sie mit Gleichgesinnten zwanglos zusammenkommen koennen, ohne Angst zu haben, als DUMM da zu stehen, wenn sie eine Frage stellen, die zeigt, dass sie in die Geheimnisse des Computers noch nicht sehr weit eingedrungen sind.

Die Teilnehmerzahl an den Zusammenkuenften zeigt, dass diese Frage zur Zufriedenheit aller SPCFN geloest ist

Ulrich K. Schorsek

Berichterstatter


Startseite SPCFN